Film and Drama Club

Der „Film and Drama Club“ für alle Filmfans und Englischinteressierte, die sich abseits von Grammatikregeln und Wörterbüffeln gerne mit Englisch beschäftigen, geht heuer in sein drittes Jahr. Neben der Analyse von englischsprachigen Filmen (u. a. „Shrek“, „Shawshenk Redemption“, „The Sting“) startet der FDC erstmalig ein großes Projekt: den Dreh eines eigenen Films.

Dabei erarbeiteten wir uns jedes einzelne Detail bei der Gestaltung unseres Kurzfilms. So haben wir etwa die sechs Szenen unseres englischsprachigen Drehbuchs selbst geschrieben, wir lernten die unterschiedliche Wirkung sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten verschiedener Kameraeinstellungen kennen. Darüber hinaus beschäftigten wir uns mit der Beleuchtung und anderen Aspekten der Bildgestaltung. Zudem erfuhren wir, wie wichtig und umfangreich Regieanweisungen bei der Umsetzung zu einem Film sind und wie unglaublich detailliert die Filmarbeit an sich ist.

Es entstand der Kurzfilm The New One. Der Flüchtlingsjunge Cenk (Raphael Seifried) ist neu in der Klasse. Von Beginn an wird er von einem Großteil seiner Mitschüler ausgegrenzt und gemobbt. Angeführt wird diese Gruppe von Sam (Jonas Richter), James (Georg Klinger) und Tiff (Nina Miskovic), die keine Gelegenheit auslassen, Cenk zu demütigen. Doch Mary (Anna Mairesse) und Sarah (Lena Le) stellen sich auf die Seite von Cenk und beweisen damit Zivilcourage.

Der Film spricht nicht nur die aktuelle Debatte um die „Flüchtlingskrise“ an, sondern zeigt auch, wie wir mit Vorurteilen, Ausgrenzung oder Mobbing umgehen.

  • Einleitungsbild
  • Englisch_seid_Film_and_Drama_Club_Bild_1
  • Englisch_seid_Film_and_Drama_Club_Bild_3
Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.